Digitalisierung in Agenturen

Wer an „Agenturen“ und „Digitalisierung“ denkt, denkt zunächst an digitales Marketing und E-Commerce. Selten geht es um Digitalisierung als internen Prozess, um die digitale Umsetzung von Arbeitsabläufen zur effektiven Erreichung der Agenturziele.

Wenn es um die Realisierung von Kundenprojekten geht – von Online-Marketing bis zu digitaler Plakatwerbung oder der Schaffung virtueller Erlebniswelten für die Endkunden – ist die Agenturwelt im digitalen Zeitalter angekommen. Intern scheint es eher Ängste auszulösen, sich mit Digitalisierung – oder auch einfach nur Vereinfachung oder Modernisierung – zu beschäftigen oder wenigstens etwas zu sein, für das im Agenturalltag einfach keine Zeit ist.

Um was geht es?

Digitalisierung im Unternehmen beschreibt die Abbildung von Arbeitsabläufen, Strukturen und Kommunikationsprozessen in maschinenlesbare Form, also die digitale Verarbeitung von Informationen.

Und das kann vieles sein:

  • Der Chat der Mitarbeiter/innen untereinander.
  • Die papierlose Verarbeitung der Eingangsrechnungen.
  • Die Verwaltung von Projekten im Homeoffice.
  • Der gemeinsame Zugriff von Kunden und Lieferanten auf Dokumente.
  • Der Austausch von Assets für die nächste Unternehmensbroschüre in einem Tool, das sie Ihrem Kunden proaktiv zur Verfügung stellen …

Alter Hut?

Alles ein alter Hut? Mitnichten. Das manuelle Abzeichnen und die Ablage von Lieferantenrechnungen in „Leitzordnern“ ist noch genauso Gang und Gäbe wie der Anruf vom AD in der Agentur, um Termine zu erfragen. Das wöchentliche Einsammeln von papiernen Jobzetteln zum Abtippen durch eine Assistenzkraft noch ebenso geläufig wie das hin und her Senden von PDFs.

Digitalisierung in Agenturen umfasst viele Aufgaben und spricht viele Lösungen an. Das kann die Agentursoftware sein, ein Dokumenten-Management-System, ein Kommunikationstool oder ein Wiki oder auch ein Digital-Asset-Management. Es kann einfach nur die Nutzung einzelner Software-Angebote oder die komplette Verlagerung in die Cloud bedeuten.

Wenn Sie sich mit Digitalisierung in Ihrer Agentur beschäftigen, prüfen Sie…

  • welche Abläufe in Ihrer Agentur durch eine Überführung in digitaler Prozesse verbessert werden können,
  • an welcher Stelle Sie über zentrale und komprimierte Abwicklungsverfahren eine erhöhte Kundenbindung aufbauen oder einen Wettbewerbsvorteil erreichen können,
  • mit welchen Mitteln die Kommunikation mit Mitarbeiter/innen und Partnern besser klappt …

Unterstützung finden Sie gerne bei Ihrem Agentur-Digitalisierungs-Scout Agenturberatung hm43

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.